Kategorien
Allgemein

Die Ausgrabungsarbeiten im Fall Maddie werden fortgesetzt

Im Fall Madeleine McCann gräbt die deutsche Polizei immer noch in einer Parzelle in der Nähe von Hannover. Bilder zeigen, dass das Stück Land mit Spürhunden und einem Bagger gereinigt wird. Das Land wurde laut BBC News im Jahr des Verschwindens des britischen Mädchens vom Hauptverdächtigen in dem Fall gemietet.

Die Bundesanwaltschaft will nicht viel darüber sagen, was durchsucht wird. Der Sprecher sagt nicht, ob der Körper oder die Beweise des Mädchens gesucht werden. Laut der deutschen Tageszeitung Bild wurde am Mittwoch ein Keller auf dem Gelände gefunden. Es wäre ein Raum unter einem Schuppen, der vorher dort war. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft sagt gegenüber NU.nl, dass er dieses Gerücht nicht kommentieren will.

Laut britischen Medien wurde die Verschwörung 2007 nur wenige Monate lang von Christian Brückner, dem zuvor verurteilten Kinderschänder, der jetzt in diesem Fall verdächtigt wird, festgehalten. Maddie verschwand 2007 im Alter von drei Jahren aus einem Ferienort an der Algarve, wo sie mit ihren Eltern Urlaub machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.